Donnerstag, 26. September 2013

❤ Pflaumenchutney und eine verschluckte Batterie ❤

Unser Pflaumenbaum hatte noch ein paar Pflaumen übrig, so dass ich noch einige Gläser Pflaumenchutney produzieren konnte :-)
Ein richtiges Rezept habe ich nicht, aber ich schreibe Euch kurz auf, wie ich es immer mache. 
Zuerst ganz viele  Zwiebeln in Streifen schneiden und mit einer Hand voll klein geschnittenem Ingwer und etwas Öl anbraten:
 Die kleingeschnittenen Pfaumen dazugeben (ungefähr die doppelte Menge wie Zwiebeln).
 Ordentlich würzen! Ich gehe immer einmal durch meine Gewürzschublade. Bockshornklee, Koriander, Tandoori Masala, 5-Gewürze-Pulver, Currypulver- oder Paste, Cumin.... alles rein und nicht zu sparsam:
Dann noch Essig (am besten Balsamico, es geht aber auch anderer Essig) und gaanz viel Zucker! Ich habe für meinen ganzen Topf bestimmt 800 Gramm benutzt. Jetzt muss alles 1,5 - 2 Stunden köcheln und in abgekochte Gläser abgefüllt werden. 
Bis zur nächsten Pflaumenernte sollten sie haltbar sein - guten Appetit!! 
 Diese Etiketten hab ich mir noch ausgedruckt:
Im Altonaer Kinderkrankenhaus war ich gestern auch noch, ich hatte nämlich den Verdacht, dss Gianluca eine Knopfzelle verschluckt hat. Er brachte mir einen Blinkeweihnachtsmann zum Anstecken, in den eigentlich zwei Batterien gehören. Es war aber nur noch eine auffindbar. Die Dame am Telefon des Krankenhauses sagte, ich solle sicherheitshalber zum Röntgen vorbeikommen.
Am Eingang des AKK kommt man an dieser nostalgischen Tür vorbei."Säuglingsmilchküche". Hört sich an, wie eine Kantine für kleine Babys, ich stelle mir das immer bildlich vor und gehe zu gern hier lang! 
Die Ärzte im Krankenhaus haben es bestimmt nicht selten mit panischen Eltern zu tun. Vielleicht zählten sie mich auch dazu, denn als sie dieses Bild sahen, staunten sie nicht schlecht und es wurde sogar noch der Oberärztin gezeigt. Aber alles war gut, denn die Batterie hatte schon den Dünndarm erreicht und wird einfach durchgeschleust. Heute vormittag hab ich sie dann auch tatsächlich wieder gefunden. Nicht zu übersehen, oder:
Immer Action bei mir, also wundert Euch nicht, dass ich so selten zum Posten komme :-)
Liebe Grüße
Yvonne

Donnerstag, 12. September 2013

❤ 12 von 12 im September 2013 ❤

Mit den 12en im September neigt sich der Sommer so langsam dem Ende zu, schade! Barfuss auf die Terrasse, rausgehen ohne sich warm einpacken zu müssen... das ist bald leider wieder vorbei... Naja, solange der Winter nicht wieder so lange dauert wie der letzte, ist es noch zu ertragen. 
So, genug gefaselt, hier sind meine 12.

Morgens will das Geschirr erstmal einsortiert werden:
 Ziemlich trüb heut:
 Einen Auftrag fertig gestellt. Ein Bezug für ein Stillkissen:
 Pflaumen fürs Pflaumenchutney geschnippelt. Das ist vielleicht lecker. Ich habe vier Marmeladengläser heraus bekommen und bot Jan abends an, eines seiner Kollegin zu schenken. Er hat die ganze Zeit rumgedruckst und ich merkte ihm an, dass er alle behalten wollte. Ist ja ein gutes Zeichen :-) Da werde ich wohl noch ein paar Gläser am Wochenende machen müssen. Mal sehen, wie viele Pflaumen unser Baum noch hergibt.
Um 13 Uhr war ich an der Schule und holte die Kinder ab. 
Wie jeden Tag seit zwei Wochen hörten wir ganz laut Anna Depenbusch. Vor allem immer Lied Nummer acht "Mit dem Tretboot nach Hawaii" 
Marcella studiert die Songtexte:
 
Ich brauch noch ein Stöffchen, deshalb kurz zu Stoff und Stil, 
wo an der Kasse gerade die Ex von Dieter Bohlen bezahlte :-)
Es gibt dort eine kleine Kinderecke, in der die Kinder malen wollten. 
Auch Luca blieb ganz lieb dort sitzen: 
Ninos Bild:
 Zu Hause kochte ich dann das Abendessen. Etwas seehr Bananiges:
 Bananen-Kokosmilch-Wok mit Glasnudeln (Rezept: Eigenkreation). DAzu das frische, scharfe Pflaumenchutney - YUMMY!
Luca wollte heute wie die grossen auf dem Stuhl sitzen und essen. Wie ein Einjähriger aussieht, der selbst isst, könnt ihr Euch sicher vorstellen. Aber nur mit den Glasnudeln konnte er nicht viel  anstellen und er hatte wenigstens seinen Spass :-)
 Und dann kam doch tatsächlich noch die Sonne raus! Marcella versucht, Paula zu dressieren:
 Ja, das war unser Tag! 
Viele andere zwölfte September gibt es wieder bei Caro :-)
Liebe Grüße Yvonne

Samstag, 7. September 2013

❤ Herbstfreebie ❤

Heute habe ich mal wieder ein Freebie für Euch! 
Den kleinen Igel Iggy vom Herbsthaus. 
Einmal als Applikation und einmal ganz durchgestickt für den 10x10 Rahmen. 
Geht einfach oben bei den Reitern auf "Freebie" und klickt auf das Labelbild - schon habt ihr es als Zip in allen gängigen Dateiformaten gedownloadet! 
Das Labelbild ist auch in der Zip enthalten. Ihr könnt es gern zum Posten in Euren Blogs verwenden.
Ich würde mich auch über Feedback freuen um zu sehen, wo der kleine Iggy überall herumläuft.
Viel Spass!
Eure Yvonne

Freitag, 6. September 2013

❤ Lauftag in der Schule, Alltag und auch etwas Genähtes ❤

Heute fand in der Schule der traditionelle Lauftag statt!
Das Wetter war einfach traumhaft! Was die immer für ein Glück haben! 
Da lief die ganze Schule also bei Sonnenschein, richtig lauter Musik  und anfeuernden Eltern eine Stunde über den Sportplatz. Nachdem sich ein Freund bereiterklärte, auf Luca aufzupassen, konnte ich auch noch eine halbe Stunde mitlaufen. Das hat so einen Spass gemacht!!
Hier sieht man Marcella (2 v.l.):
Und hier Nino in türkis/blau:
 Was für ein Super-Sommer! Hier waren wir auf dem Spielplatz:
 Und hier letztes Wochenende bei der Tomatensossenproduktion. Die Kinder helfen gern :-)
 Wenn Ihr mal sehen wollt, wie in Italien Sosse eingemacht wird, schaut Euch mal das Video an:
Hammer, oder?
Dann noch einige genähte/gestickte Sachen....
Ein Waschlappen mit Papa drauf:
 Eine Kosmetiktuchhülle:
Und ein Portemonnaie für eine Freundin von Marcella: 
Und jetzt geniessen wir das schöne Wetter am Wochenende!  
31°C, da kann man nicht meckern!
Liebe Grüße
Yvonne


Sonntag, 1. September 2013

❤ Der Herbstzauber beginnt... ❤

Kaum zu glauben, und ich will es auch gar nicht wahr haben - aber heute beginnt schon der meteorologische Herbst!
Natürlich hoffe ich, dass wir noch einen sommerlichen September bekommen! 
Trotzdem muss ich ja rechtzeitig mein Herbsthaus auf den Markt bringen.
Hier ist es nun, das Herbsthaus - das letzte aus der Jahreszeiten-Serie. 
Und gleichzeitig auch das detailreichste und aufwendigste! 
 Und diesmal habe ich wegen der hohen Nachfrage auch gleich eins für den grossen Rahmen 
(ab 18x25 cm) erstellt.

 Diesmal gibt es wieder drei Anhänger. Pilz, Eichel und Igelchen (in beide Richtungen blickend).
Das normale Haus: 
Das grosse Haus: 
Meine Probestickerinnen richten sich auch schon auf den Herbst ein, schaut mal vorbei:

Bei meiner lieben Probestickerin Yvonne Lerbs gibt es ein Blanko-Herbsthaus zu gewinnen!! 
Schaut unbedingt mal rein!!
Gewinnspiel Herbsthaus 

Frühherbstliche oder spätsommerliche Grüße
Eure Yvonne