Donnerstag, 26. September 2013

❤ Pflaumenchutney und eine verschluckte Batterie ❤

Unser Pflaumenbaum hatte noch ein paar Pflaumen übrig, so dass ich noch einige Gläser Pflaumenchutney produzieren konnte :-)
Ein richtiges Rezept habe ich nicht, aber ich schreibe Euch kurz auf, wie ich es immer mache. 
Zuerst ganz viele  Zwiebeln in Streifen schneiden und mit einer Hand voll klein geschnittenem Ingwer und etwas Öl anbraten:
 Die kleingeschnittenen Pfaumen dazugeben (ungefähr die doppelte Menge wie Zwiebeln).
 Ordentlich würzen! Ich gehe immer einmal durch meine Gewürzschublade. Bockshornklee, Koriander, Tandoori Masala, 5-Gewürze-Pulver, Currypulver- oder Paste, Cumin.... alles rein und nicht zu sparsam:
Dann noch Essig (am besten Balsamico, es geht aber auch anderer Essig) und gaanz viel Zucker! Ich habe für meinen ganzen Topf bestimmt 800 Gramm benutzt. Jetzt muss alles 1,5 - 2 Stunden köcheln und in abgekochte Gläser abgefüllt werden. 
Bis zur nächsten Pflaumenernte sollten sie haltbar sein - guten Appetit!! 
 Diese Etiketten hab ich mir noch ausgedruckt:
Im Altonaer Kinderkrankenhaus war ich gestern auch noch, ich hatte nämlich den Verdacht, dss Gianluca eine Knopfzelle verschluckt hat. Er brachte mir einen Blinkeweihnachtsmann zum Anstecken, in den eigentlich zwei Batterien gehören. Es war aber nur noch eine auffindbar. Die Dame am Telefon des Krankenhauses sagte, ich solle sicherheitshalber zum Röntgen vorbeikommen.
Am Eingang des AKK kommt man an dieser nostalgischen Tür vorbei."Säuglingsmilchküche". Hört sich an, wie eine Kantine für kleine Babys, ich stelle mir das immer bildlich vor und gehe zu gern hier lang! 
Die Ärzte im Krankenhaus haben es bestimmt nicht selten mit panischen Eltern zu tun. Vielleicht zählten sie mich auch dazu, denn als sie dieses Bild sahen, staunten sie nicht schlecht und es wurde sogar noch der Oberärztin gezeigt. Aber alles war gut, denn die Batterie hatte schon den Dünndarm erreicht und wird einfach durchgeschleust. Heute vormittag hab ich sie dann auch tatsächlich wieder gefunden. Nicht zu übersehen, oder:
Immer Action bei mir, also wundert Euch nicht, dass ich so selten zum Posten komme :-)
Liebe Grüße
Yvonne

Kommentare:

  1. Und wir sind alle froh, dass ihr wenigstens DAS gut überstanden habt ♥

    Dicken Knuddler, Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Ja schließe mich an wir sind froh dass das überstanden ist, schade jetzt haben wir keine Zwetschgen mehr aber das muss ich mir für das nächste mal Merken :D das klingt ja lecker schmecker !

    AntwortenLöschen
  3. Na das ist doch mal ein "schönes" Andenkenfoto, das du Gianluca dann zeigen kannst, wenn er mal größer ist. :-)

    Pflaumenchutney habe ich ja noch nicht gehört, hört sich aber lecker an!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Meli

    AntwortenLöschen
  4. Hallo du Liebe, na das kann ich mir vorstellen, wie's dir ging - aber du hast ja recht gut reagiert und gleich kombiniert. Schön, dass alles wieder durchgestanden ist. Viele liebe Grüße, Elvira

    AntwortenLöschen

Danke für Eure lieben Worte!