Dienstag, 10. Januar 2012

Printbook vs ebook - Und wie lest Ihr??


Ich lese jeden Abend. 
Im Bett, als Abschluss, zum Einschlafen.... und wenn es nur ein paar Seiten oder gar Zeilen sind. 
Dann fallen mir die Augen zu. Manchmal öffne ich sie wieder, lese noch ein paar Zeilen bis es nicht mehr geht und ich einschlafe...
Bis jetzt habe ich immer gedruckte Bücher gelesen. Über die Feiertage hat mein Liebster ein paar ebooks kostenlos herunter geladen. Gestern habe ich mich dann zum ersten mal in meinem Leben mit dem iPad statt eines konventionellen Buches ins Bettchen gelegt. 
Und was soll ich sagen - ich habe bis jetzt nur Vorteile entdecken können:
❤ Ich brauche das Buch nicht halten und die Seiten auseinanderrücken. Hab das iPad einfach in die Bettdecke gedrückt und konnte gemütlich lesen (liege und lese immer auf der Seite).
❤ Ich brauche keine Nachttischlampe mehr anschalten.
❤ Umblättern geht mit einem fingertip.
❤ Sogar Lesezeichen und Notizen können eingefügt werden!
❤ Und falls ich wieder einschlafe, schaltet es sich sogar von allein aus.
❤ Umwelttechnisch hat es, denke ich, auch einige Vorteile (kein Papier, Druck, Transport....)

Nicht, dass jemand denkt, ich habe etwas gegen die guten, alten, gedruckten Bücher (zumal ich selbst aus der Druckbranche stamme). Aber es ist mal ein Versuch und bis jetzt bin ich begeistert!



Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
LG Yvonne

Kommentare:

  1. Ganz ehrlich? Ich bin auch schon am Überlegen, ob ich mir ein Ebook-Reader hole (habe ja kein iPad), aber irgendwie trau ich mich noch nicht ran. Ich liebe es doch, so ein Buch in der Hand zu halten. Aber andererseits wäre solch ein Reader in der Handtasche natürlich wesentlich platzsparender! Hach, wenn ich doch nur wüsste ...

    LG Meli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Yvonne,

    ich lese sehr viele Bücher, und alle sind gedruckt.

    Mein Mann wollte mir auch schin einen Ebookreader zu Weihnachten schenken, hat er aber (zum Glück?) nicht gemacht.

    Vielleicht sollte ich es aber auch mal testen, immerhin sind unsere Buchregale übervoll, und ich kann mich nicht gut von Büchern trennen.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich bin eine Leseratte und habe den Kindle seit ca. einem Jahr... und möchte ihn auch nicht mehr missen!!! Bei mir stapeln sich nämlich die Bücher und ich finde, dass das Lesen mit dem Kindle sehr angenehm ist :)

    Viele Grüsse,
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Du Süße!

    Also ich bin ja ein PAPIER Fan...also Buch aus Papier *lach*
    Was ich lustig finde, ich stamme auch aus der Druckbranche...:-)

    Ich kenne diese Reader noch nicht und behaupte immer noch...BRAUCHEN wir nicht...unser Süßer soll in Büchern aus Papier lesen...mitnehmen...herborgen...tauschen :-)

    Und ich les auch immer ein paar Zeilen vorm einschlafen ;-)

    Herz Dich
    Angelina

    p.s. der Stoff der Lichtersäckchen wurde von mir bestempelt :-)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Yvonne,

    wie witzig. Ich glaube da kannte ich deinen Blog noch gar nicht.
    Mir geht es da genau wie dir. Einschlafen ohne Lesen. Geht bei mir gar nicht. Ich hatte immer schon Panik, wenn das Buch nur noch ein paar Seiten hatte.
    Wie klasse ist das jetzt und soviel einfacher!!

    Ganz liebe Grüße
    Irmi
    PS: Ich hoffe, ihr seid alle wieder fit !

    AntwortenLöschen

Danke für Eure lieben Worte!